Wie wärs mal mit Dampfnudeln?

Nach Omas Rezept:

 500 g Mehl
1/2 Würfel Hefe (in etwas Milch auflösen)
2 Eier
120 g Zucker
100 g zerlaufene Butter
1 Pr. Salz
alles mit soviel Milch verrühren, bis es sich als halbfester Teig vom Schüsselrand löst.
Dann gehen lassen bis er sich verdoppelt hat.
 
Heute Morgen hatte ich schon um 7.00 Uhr einen Hefeteig geknetet (natürlich meine Küchenmaschine!) und in den Kühlschrank gestellt. Als ich dann von der Arbeit nach Hause kam, traute ich mich fast nicht den Kühlschrank zu öffnen, weil ich dachte der Teig würde wie der "Süße Brei" herausquellen. Aber siehe da - er lag brav und gut aufgegangen in der Schüssel. Also nur noch in Nudeln teilen und ab in die große Pfanne mit fingerhoch heißer Milch, 2 EL Butter und 2 EL Zucker. Deckel drauf (sehr wichtig!) und 25 Min. ins 180 Grad heiße Rohr. In der Zwischenzeit die Vanille-Soße zubereiten und nach 40 Min. konnten wir essen.
Es hat allen geschmeckt!

Einen schönen Abend,
Doris

 



1 Kommentar

  1. Hallo liebe doris.... Dampfnudeln liebe ich sehr - wie sagen die in Östereich... Germknödel...mmhhh Danke für deinen Besuch bei mir und du hast das selbe Kleid...ich liebe es so sehr -und hätte gerne mehr von denen...es gab es noch in braun....aber nicht in meiner Grösser...habe schon bei ebay geschaut...aber leider nix....wünsche dir einen schönen TAG ...gglg von der tina

    AntwortenLöschen