"Äpfelreinstrizal"

Ein nostalgisches Essen - so was machte früher meine Oma!
Es schmeckt himmlisch, ist aber eine ziehmliche Kalorienbombe, von deren Punkte man bei den Weight-Watchers eine ganze Woche versorgt wäre.
Wenn es jemand interessiert wie mans macht: 
Aus mehligen, gekochten, durchgepressten Kartoffeln, Ei, Salz und Mehl rasch einen mittelfesten Teig kneten. Kuchentellergroße Fladen ausrollen, 2 - 3 EL Sauerrahm darauf verteilen, geschnittene Äpfel und Zucker darüber, zur Hälfte zusammenklappen und in eine mit viel zerlassenem Butterschmalz geschmierte Form legen. Bei Mittelhitze ca. 40 Min. backen und mindestens 30 min. abkühlen lassen - so schmecken sie am besten!!! Dazu gabs süß-saures Bayerisches Kraut, eine komische Kombi. - muss man probieren, ist echt lecker.



Wünsche euch einen schönen Tag,

Doris

Kommentare

  1. Hallo Doris,

    dein Header ist toll. Der gefällt mir - schaut jetzt so richtig weihnachtlich aus :)
    Und...hmmmmmmm.....das Äpfelreinstrizal schaut ja sowas von lecker aus. Das mach ich mal nach. Egal, wie viel Kalorien das sind ;o)

    Ich wünsch dir auch noch einen schönen Tag und viele liebe Grüße sendet dir die Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Doris

    Ich bin ja immer für «exotische» Rezepte zu haben. Und diese Apfeldingens (spricht man das genauso aus, wie es geschrieben wird?) interessieren mich sehr. Wenn es jetzt noch eine Anleitung zum süss-sauren Bayrischen Kraut gibt, wäre das super.

    Lieben Gruss von der Wilden Henne

    AntwortenLöschen
  3. Das erinnert mich an Himmel und Erde, was meine Oma gemacht hat. Und - keine Angst vor kalorien....

    AntwortenLöschen