Spaghetti mit grünem Spargel

Grüner Spargel schmeckt mir fast noch besser als weißer!
Das ist jetzt eines meiner liebsten Spaghettigerichte:

1 rote Zwiebel in etwas Olivenöl andünsten.
1 kleingehackte Knoblauchzehe dazugeben.
500 g grünen Spargel in Stücke schneiden und mit dünsten.
1 TL Honig dazugeben,
8 getrocknete in Öl eingelegte Tomaten in Streifen schneiden und untermischen.
Ablöschen mit 100 ml Weißwein, 2 EL Balsamico
und 1 EL Zitronensaft. 
Leicht köcheln bis der Spargel "al dente"  ist. ( 5 - 7 Min.)  
Mit Salz, Pfeffer, Honig und etwas scharfen Senf abschmecken.
Zerbröselten Feta-Käse unterheben, mit gekochten Spaghetti mischen
und mit frischem Parmesan bestreuen. 
Sehr lecker!!!

Liebe Grüße,




Kommentare

  1. Ahhhh, da würde mein letzter Löffel Trüffelhonig gut passen, glaub ich. Muss ich ausprobieren. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Trüffelhonig? - noch nie gehört, klingt aber nicht schlecht!

      Löschen
  2. Super, jetzt habe ich noch mehr Hunger ... *seufz*
    Schreibst du mir bitte noch deine Adresse damit ich dir das Buch zu schicken kann?
    LG, coffee

    AntwortenLöschen
  3. Hey Doris,

    yummie, yummie, lecker & schmatz....das klingt voll gut. Ich liebe auch den grünen Spargel und dein Gericht muss ich echt mal nachmachen.
    Dankeschön für`s Posten ;)
    Lass dir ganz liebe Grüße hier!
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doris ,

    oooh schon wieder sowas leckeres ... sieht gut aus und ich werde es bestimmt ausprobieren !
    Wir hatten heute auch Spargel ... die Zeit nützen wir voll aus solange es einen gibt !

    Liebe Knuddelgrüße

    Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spargel könnt ich jeden Tag essen - auch pur, ich brauch gar nix dazu!!!
      Verrätst du mir auch wo du wohnst?
      Liebe Grüße,
      Doris

      Löschen
  5. mmmmmh, klingt fantastisch!!!
    herzliche grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt fantastisch... gleich gemerkt... oder besser gesagt kopiert ;-)
    Gruß Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  7. Bei dem Gericht würde der feine Wildspargel wahrscheinlich auch gut passen. Mal gucken, ob ich morgen auf dem Markt welchen finde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der wäre bestimmt nicht verkehrt - aber hier, in den Tiefen des Bayerischen Waldes kann man sowas nicht kaufen!

      Löschen