Nach Donna Hey oder Yota Ottolenghi?

 


...nein, ein wenig banaler war unser Pichelsteiner-Eintopf! Oder, wenn ichs recht bedenke, vielleicht doch ein wenig angelehnt ans 
"bavarian cookbook"? 
Egal uns hats geschmeckt - wenns auch nicht den 
Duft der großen weiten Welt hatte:
In wenig Butterschmalz Schwein- und Rindergulasch anbraten, klein geschnittene Zwiebeln mitrösten, 
in Stücke geschnittene Möhren, Kartoffeln und Lauchstangen dazu geben, mit 1 l Gemüsebrühe ablöschen, würzen nur mit Salz, 
viel Pfeffer und reichlich Kümmel. 
Auf kl. Flamme ca. 1 Std. köcheln - fertig!!!

Mahlzeit,




Der Kuchen zum Sonntag!

Kirschkuchen (Crostata di amarena)



Teig:
 320 g Mehl
1 Ei u. 1 Eigelb
1 EL abger. Zitronenschale
150 g Zucker
125g Butter
1 Pr. Salz
Aus allen Zutaten eine Mürbteig kneten und 1/2 Std. kalt stellen.
2/3 vom Teig ausrollen und  in eine gebutterte Tarteform  (ca. 28 cm Durchm.) geben.

Fülle:
1 kg Sauerkirschen (frisch, tiefgekühlte o. 2 Gläser)
ca. 150 g Zucker (mehr o. weniger je nach Geschmack)
etwas Zimt 
1Pr. gem. Nelken
etwa ein 1/2 Päckchen Puddingpulver

Die Kirschen mit Zucker u. Gewürzen etwas einkochen lassen und mit angerührtem (etwas Wasser) Puddingpulver binden. (Sollte die Konsistenz von Pudding haben). Abgekühlt auf dem Teig verteilen. Aus dem restl. Teig dünne Streifen schneiden und gitterförmig über die Kirschen legen.
Bei 170 Grad ca. 40 Min. backen. Abgekühlt mit Puderzucker bestäuben und mit Sahne servieren. 

Schönes Wochenende,




Hüftgold de luxe

Für mein Leben gern esse ich Schokoladenkuchen!!! - aber leider will "seine Hoheit" immer hellen Kuchen. Doch manchmal, so wie heute wenn Freundinnen kommen, gibts Schokolade im Kuchen  aber dann auch richtig viel. So kam mir folgendes Rezept von Gourmande gerade recht und er schmeckt ???
- wie eine DROGE!!! 



250 g Zucker, 1 Vanillinzucker, 1 Pr. Salz und 4 Eier etwas schaumig rühren.
200 g Butter und 200 g Schokolade mit 70 % Kakao (ich nehme Lindt) 
auf kl. Flamme schmelzen (nur leicht lauwarm!) und unter die Eiermasse rühren.
200 g gem. Mandel, 2 EL Mehl und 2 TL Backpulver mischen und vorsichtig unterheben. In einer gefetteten Form (22 cm Durchm.) ca. 45 Min. bei  150 Grad backen. Den Kuchen ganz abgekühlt (am besten erst am nächsten Tag) anschneiden. Er hat in der Mitte einen sehr saftigen Kern der in warmen Zustand noch flüssig ist!!!

Sehr zur Nachahmung empfohlen,