Essen für die Seele

Soulfood pur!
So nennt PETRA ihre köstlichen Bällchen . . .
und ich kann ihr nur recht geben,
so was von köstlich,
hmmmmmmm . . .


Hab mich genau an ihr Rezept gehalten,

nur anstatt Lammhack, wars bei uns vom

Rind und auf selbstgemachten Yoghurt

musste ich leider auch verzichten.

Trotzdem,

 ein wirklich ganz wunderbares Essen,
das ich bald wieder mache  :-)
Mit ganz lieben Grüßen,
Doris


Kommentare

  1. wow. Das sieht aber sehr sehr gut aus. Danke für den Tipp!!
    LG susa aus Hamburg

    AntwortenLöschen
  2. Sieht das lecker aus :)) darf man ja auch nicht anschauen wenn man hunger hat ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  3. oh das Rezept klingt ja so megalecker, so ganz nach meinem Geschmack.
    Und ich muss sagen dein Bild finde ich noch besser als das Original.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bild ich mir ja gleich noch mehr ein ;-)

      Löschen
  4. Oh, das sieht wirklich köstlich aus.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Doris, das sieht ja einfach hinreissend aus, da kriege ich gleich wieder Appetit! Erst gestern habe ich mit einer Freundin über die Bällchen gesprochen und ihr ebenfalls Rind empfohlen, falls kein Lammhack vorhanden ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Beifall ist mir natürlich besonders wichtig!
      Danke

      Löschen
  6. Das ist ja sehr schön! Und toll fotografiert. LGilse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, der werd ich gleich ein Stück größer!!!

      Löschen
  7. Das sieht ja oberlecker aus , liebe Doris !
    Habe soeben Deinen schönen Blog gefunden und mich ein wenig umgeschaut- schön hast Du es ♥
    Bleibe dann auch gleich hier - bis bald und
    Viele Lieblingslandgrüße von Petra ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Petra, hole sofort den Sekt ;-)

      Löschen
  8. Liebe Doris,
    eine runde Köstlichkeit die du hier zeigst.
    Ich habe Joghurt noch nie selbst hergestellt,obwohl es gar nicht so schwer sein soll.
    Jedenfalls sieht alles total lecker aus.
    Liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hat auch mit gekauftem Joghurt super geschmeckt ;-)

      Löschen
  9. Schluck.. oohje.. jetzt knurrt mein Bauch.. ich will auch Soulfood schnabulieren und zwar sofort.
    Vielen Dank für das Rezept, Doris!! Ganz liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hol schnell ein Schüsselchen, ich lang dir was durch ;-)

      Löschen
  10. Liebe Doris
    Vielen Dank für deine lieben Worte bei mir - ich freue mich sehr darüber! Mmmmh! Schon deine Bilder sind eine Augenweide und ich kann nur erahnen wie fein die Bällchen geschmeckt haben. Mit Lamm könnte ich sie nicht machen - das schmeckt mir gar nicht, aber mit Rindfleisch schmecken sie bestimmt köstlich!
    Noch etwas anderes - ich bin irgendwie nicht mehr mit dir verbunden, resp. ich sehe deine neuen Posts nicht mehr. Ich habe nichts verändert, habe aber einfach festgestellt, dass Blogger offensichtlich etwas umgestellt hat. Wie bei ganz vielen anderen Bloggerinnen sind plötzlich ca. 20 Leserinnen weg. Hast du auch solche Erfahrungen? Ich wünsche dir ein erholsames schönes Wochenende und grüsse dich herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast es ja bestimmt oben schon gelesen, irgendwas klappt da nicht mehr . . .

      Löschen
  11. Ich glaub, du bist mir sympathisch! Hehe, ich folge dir nun, falls ich das nicht ohnehin schon tue. Wenn ja, dann folge ich dir halt doppelt.
    Bussi Kuni

    AntwortenLöschen