Gschmackiger Ziegenaufstrich


Das muss der Neid ihm lassen - ER, kann kochen!!!
Wenn ihr den Titel lest, werden die meisten von euch wissen,
von wem dieses Rezept stammt . . .
Eigentlich kann ich ihn nicht besonders leiden, seine überhebliche Art
macht ihn mir unsympathisch - aber, über die Jahre, habe ich schon
viele Rezepte von ihm ausprobiert und bin begeistert . . . wie auch
von diesem!







Ich kanns euch nur ans Herz legen - probiert es aus!

Heute ohne Ingwer, eure
Doris

Kommentare

  1. Hallo Doris,

    Du hast recht kochen kann er. Ein Rezept ohne Ingwer ist schon verwunderlich, aber kommt vor!
    Das ist ein Idee zum Ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Ingrid


    AntwortenLöschen
  2. Hallo Doris,
    auch wenn ich nicht weiß, wer ER ist, sieht das oberlecker aus! Möchte so reinbeißen in die Stulle. Brot frisch geschnitten habe ich vorhin beim Bäcker besorgt aber mit dem Rest wird's schwierig.
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lies mal bei der DekoreenBerlin - das ist ER ;-)
      Danke!

      Löschen
  3. Liebe Doris !
    Gut schaut er aus, der Aufstrich. Aber eigentlich wollte ich dir erzählen, dass ich gestern den Schoko-Gewürzkuchen nachgebacken habe und total begeistert bin, ich LIEBE Zimt zu allen Jahreszeiten und das wird definitiv mein neuer Lieblingskuchen ! Danke noch einmal für´s Rezept-teilen.
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. Schon bei dem Wort "gschmackig" kam mir ein Verdacht, von dem dein Rezept kommen könnte. Und du hast recht: Er kann wirklich kochen. Auch in meinem Kochbuchregal stehen Bücher von ihm. Dein Rezept klingt verdammt gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sagt der doch hundertmal beim Kochen . . . .

      Löschen
  5. Liebe Doris,
    Danke für das Rezept, ich liebe Zigenkäse in allen Variationen.
    Diesen Aufstrich werde ich ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schreib mir, ob er dir schmeckt!!!
      Würd mich freuen!

      Löschen
  6. Auf dem ersten Blick dachte ich da wären Speckstückchen drin. Nix für mich. Aber dann habe ich doch die Zutatenliste angeschaut (man kann ja auch was weglassen *zwinker*) und gesehen, dass es ohne ist und sich sehr raffiniert anhört. Und wie hübsch du die Auflistung unterlegt hast, na das muss auf alle Fälle mal getestet werden! Mit frisch gebackenem Brot schmeckt das doch sicher wunderbar.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  7. wir haben hier am WE Käsemarkt . Allerdings muss ich sagen . ich mag keinen Ziegenkäse .
    Allerdings mein Mann . Dein Brot sieht sehr appetitlich aus :))
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heide das wird dir auch schmecken . . . die Ziege ist ganz dezent ;-)

      Löschen
  8. Liebe Doris,

    meinste etwas den ollen Schuhbeck? Den kann ich auch nicht leiden, obwohl ich den Mälzer RICHTIG schlimm finde ... so ein Prolet!
    Aber das Rezept klingt super lecker! Wie immer bei dir! Hab einen schönen Strat ins Wochenende.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die zwei kannst in eine Sack schmeißen, zumindest was die Sympathie betrifft ;-)

      Löschen
  9. Hallo liebe Doris,
    wunderschön fotografiert und sehr nett geschrieben! :-)
    Und das Beste: nun habe ich ein leckeres Ziegenkäse-Rezept!
    Dankeschön!
    Alles Liebe
    ANi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da wird ich ja gleich ganz rot - Danke schön!!!

      Löschen
  10. Liebe Doris,
    versprochen....wird ausprobiert! Die Zutaten sind ganz nach meinem Geschmack.
    Danke für`s Rezept....mein Herzblatt wird sich freuen.
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. Mmmmhhh.. schaut das lecker aus, Doris!! Zwar könnte ich so früh am
    Morgen keinen Ziegenkäse schnabbulieren.. aber spätestens zum Mittagessen
    mag ich es gerne deftig-würzig ;))
    Danke für das wunderbare Rezept!!
    Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Morgen ging das bei mir auch nicht ;-)
      Danke!

      Löschen
  12. Wunderbar, wie Du es servierst. genau das...habe ich mir diese Woche auch gegönnt. Lecker!
    Dir ein schönes Wochenende, Klärchen

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Doris!
    Es stimmt bei den Köchen gibt's schon so olle Spezis, aber wie du ja auch betonst...kochen können sie wirklich, das muss man neidlos anerkennen.
    Dein Rezept klingt super lecker und ich würde jetzt zu gerne in so ein Brot reinbeißen. Ha....das soll jetzt echt was heißen, denn in den letzten Tagen hab ich überhaupt keinen Appetit aufgrund einer Magen/Darm Verstimmung.
    Ich wünsche dir eine schöne Zeit! SUSANNE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - und ich wünsch dir gute Besserung!

      Löschen
  14. Liebe Doris,
    klingt jedenfalls nach einer spannenden Mischung mit den getrockneten Aprikosen.
    Ich hätt's vom Foto her ursprünglich auch für Speck gehalten (das wär geschmacklich - glaub ich - eher meins gewesen ;o) Aber im Sinne von vegetarisch ist das mit den Trockenmarillen natürlich gscheiter. Und passt übrigens auch gut zur Verlinkung bei A NEW LIFE, denn da werden ja u.a. Veggie-Rezepte gesammelt - und Resteverwertung übrigens auch... Wenn du also Lust hast, da mitzumachen, ab morgen gibt's wieder ein neues ANL mit Verlinkungsmöglichkeit!)
    Ganz herzliche Rostrosengrüße von der Traude
    ☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Doris!

    Der Schuhbeck ist's - ned wahr? Wie du geschrieben hast diesmal ohne Ingwer - da war ich mir schon so gut wie sicher, dass es nur er sein kann. Seit der für McDonals Werbung gemacht hat, kann ich den nicht mehr ernst nehmen - verstehe nicht, wie er sich für so was hergeben kann! Aber du hast recht - kochen des kann er - hab auch ein paar Bücher von ihm daheim! Schaut wirklich ganz köstlichst aus das Brot - am liebsten würde man gleich reinbeißen - traumhaft!

    Vielen herzlichen Dank für dein nettes Kommentar bei mir auf dem Blog! Der Göttergatte sowie mein Töchterchen - welche mich übrigens auch regelmäßig fragen - wann ich wieder was poste - haben sich sprichwörtlich kringelig gelacht - du hättest die Schadenfreude in ihren Augen sehen sollen!!
    Danke, für dein nettes Aufrütteln - ich gelobe Besserung!

    Viele liebe Grüße!

    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich riesig, dass mein Kommentar was bewirkt hat !!!

      Löschen
  16. Liebe Doris,
    das hört sich richtig lecker an und die Zutaten sind genau nach meinem Geschmack. Das werde ich auf alle Fälle ausprobieren. Danke das du dieses Rezept hier zeigst!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann schmeckt es dir bestimmt - ich bin auch hin und weg!!!

      Löschen