Eine Kirche aus Eis und Schnee


Mitterfirmiansreut - Das Dorf, in dem es Kirchen schneit!


Gestern haben wir in Mitterfirmiansreut 
(Ein kleines Dorf im Rande des Bayerischen Waldes, ganz nah zur tschechischen Grenze) 
die "Schneekirche" besucht.
Die Fahrt dorthin, bei dichtestem Schneetreiben,  war schon ein Erlebnis.
Und dann nach einem Marsch durch die tief verschneite (100 cm Schnee) Ortschaft steht man vor 
der "eisigen Kirche".
Sehr beeindruckend und für einen Besuch unbedingt empfehlenswert !

All den lieben Bloggerinnen wünsche ich einen guten Rutsch ins
Neue Jahr,

 Doris


"Waidmanns Heil"

Jedes Jahr im Advent lade ich liebe Freunde zum Reh-Essen ein. 
Das Wild kaufe ich immer beim "Jäger meines Vertrauens", denn der zerlegt es so wie ich das möchte, dann bekomme ich auch noch die Innereien und vor allem ist es immer ein junges Tier. Wir essen gerne Wild da es sehr mageres Fleisch ist und absolut kein Antibiotika bekommt! 
Welch anderes Fleisch kann das noch von sich behaupten???

Passend zum Essen hatte ich den Tisch gedeckt:
 


  Vorspeise:  Terrine vom Reh mit Cumberlandsauce, Salat mit Mangodressing und Granatapfelkernen
  

Hauptspeise: Rehkeule an Wacholderrahmsauce, zweierlei Knödel und Apfelblaukraut


Nachspeise: "Creme catalan"
(obwohl uns der Gasbrenner den Dienst verweigert hat waren alle begeistert!)







Den ganzen Tag war ich mit Vorbereitungen beschäftigt - aber es hat sich gelohnt - alle Teller waren leer !!!


Liebe Grüße,
Doris















"Äpfelreinstrizal"

Ein nostalgisches Essen - so was machte früher meine Oma!
Es schmeckt himmlisch, ist aber eine ziehmliche Kalorienbombe, von deren Punkte man bei den Weight-Watchers eine ganze Woche versorgt wäre.
Wenn es jemand interessiert wie mans macht: 
Aus mehligen, gekochten, durchgepressten Kartoffeln, Ei, Salz und Mehl rasch einen mittelfesten Teig kneten. Kuchentellergroße Fladen ausrollen, 2 - 3 EL Sauerrahm darauf verteilen, geschnittene Äpfel und Zucker darüber, zur Hälfte zusammenklappen und in eine mit viel zerlassenem Butterschmalz geschmierte Form legen. Bei Mittelhitze ca. 40 Min. backen und mindestens 30 min. abkühlen lassen - so schmecken sie am besten!!! Dazu gabs süß-saures Bayerisches Kraut, eine komische Kombi. - muss man probieren, ist echt lecker.



Wünsche euch einen schönen Tag,

Doris

Apfelkranz




Unsere "Kaiser Willhelm - Aepfel" werden schon nach kurzer Erntezeit mehlig, aber zum trocknen sind sie ideal.
Ich habe das Kerngehaeuse ausgestochen und im Ofen, bei ca. 70 Grad, einen halben Tag getrocknet, dann auf ein schoenes Band gefaedelt und zum Kranz gebunden, sind sie ein nettes und leckeres Mitbringsel.

So habe ich den Kranz momentan in meiner Kueche dekoriert.

Einen schoenen Tag,
Doris